Unser 1. Tag in Moskau

August 8, 2009 at 4:41 pm (Uncategorized)

Dorothea und Tessa auf der Kremlbrücke

Dorothea und Tessa auf der Kremlbrücke

Auf dem Kunstmarkt

Auf dem Kunstmarkt

Die Basilius-Kathedrale

Die Basilius-Kathedrale


8. August
Nach einer kurzen Verschnaufpause in unserem Hotel machen wir uns auf den Weg zum Kreml. Zuerst erstehen wir einen Stadtplan und stellen fest, dass wir gar nicht soweit davon entfernt sind. So verzichten wir auf die Metro, überqueren die Moskva und gelangen auf dem anderen Ufer auf einen riesigen Kunstmarkt. Das meiste sind Gemälde, oft in Öl und gar nicht mal so schlecht. Gemalt, jedoch mit einem Hang zum Kitschigen: Segelschiffe zerstellen im Sturm an zerklüfteten Gestaden, fantastisch, wie das Licht durch die Wellenbrecher scheint! Hier können wir auch ein Mitbringsel für unsere koreanischen Verwandten erstehen.
Auf dem weiteren Weg kommen wir an eine „Hochzeitsbrücke“, vor der etliche Riesen-Limousinen parken. Heute ist der 8.8., da geben sich wohl viele Paare das Jawort. Der Bräutigam trägt seine Auserwählte in theatralischer Geste über die Brücke. Am Brückengeländer wird außerdem ein Vorhängeschloss angekettet, in das die Namen der Neuvermählten eingraviert sind. Der Schlüssel landet dann in der Moskva.
Endlich kommen wir auf dem Roten Platz an, der in seiner Dimension und prachtvollen Ausgestaltung schon beeindruckend ist. Gegenüber von Kreml und Lenin-Mausoleum steht das Kaufhaus GUM wie ein feudaler Herrscherpalast.. Auf den anderen Seiten die pittoreske Basiliuskathedrale und das historische Museum..
Zurück fahren wir nun doch mit der Metro, was bei den schönen Stationen richtig Spaß bringt.

Advertisements

2 Kommentare

  1. der Uli said,

    Hallo Ihr beiden,
    eigentlich war der erste Ansatz „Mensch Axel“, denn ich muss nur bei den Bildern schon kräftig durchatmen. Ich habe heute mit Dierk vor dem PC gesessen und gestaunt. Jetzt werde ich alle Seiten lesen und noch häufiger in Gedanken bei Euch sein. Kommetar kommt also noch. Liebe Grüße und alles Gute für Euch aus dem regnerischen Kiel.
    Uli Pö

    • barreoptuur said,

      Halli Uli,
      schön von dir zu hören! Es ist alles sehr sehr aufregend und wir werden täglich jünger. Regen, was war das noch mal? Wann machst du dein Sabbatjahr?
      Herzliche Grüße von Dorothea und Axel

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: