August 6, 2009 at 10:06 pm (Uncategorized)

6. August
Heute ist das Wetter wieder einmal warm und sonnig, und wir nutzen den Tag für einen Ausflug nach Jurmala, einen der ältesten adestrände Europas. Wir fahren eine gute halbe Stunde mit einem überfüllten Vorortzug nach Majori, dem Klein-Westerland von Jurmala. Nach 5 Gehminuten erreichen wir den Strand, der sich über 30 km in ostwestlicher Richtung erstreckt. Er ist ca 100m breit, von Kieferwald gesäumt, in dem viele alte Ferienhäuser und -villen aus dem frühen 20.Jahrhundert stehen. Der Sand ist weiß und ungewohnt feinkörnig, der Strand selbst sehr sauber und steinfrei. Das Wasser ist warm und recht klar, es gibt kleine Fischschwärme und gottlob keine Quallen, wie sie in der westlichen Ostsee bei unserer Abreise in Massen anzutreffen waren. Ein paar Stunden schmurgeln wir in der heißen Sonne, dann wandern wir nach Majori zurück. Dort ist jetzt ein Folklore-Festival im Gange. Prachtvoll geschmückte Volkstanzgruppen aus Masuren, Moldavien, Südkorea und Spanien machen Musik und führen ihre Tänze vor. Die Koreaner erinnern uns an unsere Reise nach Seoul, wo wir in einem Freilufttheater diese Tänze mit fliegenden Bändern erlebt haben. Um 20 Uhr fahren wir mit einem Motorboot durch eine abwechselungsreiche Boddenlandschaft zurück nach Riga, wo wir um halb elf ankommen.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: